Skip to main content

Plötzlich läuft die Tiefbrunnenpumpe nicht mehr an – Prüfe das!

Von heute auf morgen passiert es und die Tiefbrunnenpumpe läuft nicht mehr an. Dabei wurde weder was am Brunnen, den Ventilen oder an irgendwelchen anderen relevanten Bauteilen verändert. Das können mögliche Ursachen sein, warum die Tiefbrunnenpumpe nicht mehr anläuft.

 

Brunnenpumpe defekt?

Bei dem komplexen System in einem Tiefbrunnen gibt es mehrere Komponenten, die Schuld daran sein können, dass die Tiefbrunnenpumpe nicht mehr anläuft und kein Wasser mehr fördert.

  • Es liegt ein Defekt an der Brunnenpumpe vor.
  • Solltest Du ein System mit einem Druckschalter besitzen, kann der Defekt auch hier liegen.
  • Im Vorschaltkasten liegt ein Defekt im Bereich des Kondensators, des Thermoschutzes oder des Schaltrelais vor.
  • Der Rückflussverhinderer ist defekt.
  • Der Fehler liegt im Stromkreis.

Um der Ursache auf den Grund zu gehen, musst Du alle einzelnen Aspekte separat kontrollieren.

 

Fehlersuche im Stromkreis

Der einfachste, zu kontrollierende Fehler liegt im Bereich des Stromkreises. Hängt die Schaltung der Tiefbrunnenpumpe an einem Stromkreis, an dem auch andere Geräte oder Beleuchtungen angeschlossen sind? Ja? Dann teste, ob diese noch gehen. Wenn nicht hast Du den Fehler höchstwahrscheinlich bereits gefunden, warum die Tiefbrunnenpumpe nicht mehr anläuft.

  • Kontrolliere die Sicherungen in diesem Bereich. Hat der FI-Schalter ausgelöst? Drücke diesen wieder ein und starte die Tiefbrunnenpumpe.
  • Löst der FI-Schalter nicht erneut aus, liegt das Problem an einem anderen Gerät in diesem Stromkreis.
  • Kontaktiere zur Reparatur unbedingt einen Fachmann, wenn Du nicht selbst vom Fach bist.
  • Löst der FI-Schalter beim Start der Brunnenpumpe erneut aus, weißt Du, dass das Problem hier zu finden ist.
  • Starte die Pumpe ohne Druckschalter. Bleibt der Schalter drin, ist der Druckschalter defekt.
  • Löst der FI wieder aus, liegt das Problem im Bereich des Vorschaltkastens. Ziehe einen Fachmann zurate, ob eine Reparatur möglich ist.

 

Tiefbrunnenpumpe läuft nicht an

Austausch einer defekten Tiefbrunnenpumpe

Ergibt die Fehlersuche womöglich einen Defekt der Tiefbrunnenpumpe, hilft alles nichts und Du musst sie tauschen. Hast Du bei der Installation der Brunnenpumpe an das Sicherungsseil gedacht? Dann hast Du Glück. Denn im Fall, dass die Tiefbrunnenpumpe nicht mehr anläuft, kannst Du die alte Pumpe einfach an dem Seil wieder an die Oberfläche befördern. Für eine Reparatur der Pumpe kontaktiere einen Fachmann. Besteht keine Möglichkeit mehr, die Pumpe zu reparieren, ersetze die alte Brunnenpumpe durch eine Neue. Wurde bei der Installation auf das Sicherungsseil verzichtet, musst Du wohl oder übel versuchen, die einzelnen Verschraubungen der Pumpe wieder zu lösen. Dies mag durch die Lagerung im Brunnenwasser mitunter schwierig werden.

 

Was tun, wenn die Tiefbrunnenpumpe nicht mehr anläuft?

Läuft eine Tiefbrunnenpumpe nicht mehr an, kann das unterschiedliche Gründe haben. Am teuersten und aufwendigsten ist ein Defekt der Pumpe selbst. Bevor Du jedoch vom Schlimmsten ausgehst, solltest Du den Druckschalter, Kondensator oder auch die Sicherungen überprüfen. Erst wenn hier alles in Ordnung ist, liegt der Grund für die nicht mehr anlaufende Tiefbrunnenpumpe vermutlich an der Pumpe selbst. Hier kann Dir ein Fachmann beratend zur Seite stehen. Vielleicht ist ja noch eine Reparatur im Rahmen des Möglichen. Erst wenn diese Option auch vergeblich war, solltest Du dir eine neue Tiefbrunnenpumpe kaufen.


Ähnliche Beiträge